Caprese Michelangelo, Geburtsort eines der größten Genies der Renaissance

Die kleine Gemeinde Caprese Michelangelo befindet sich im östlichen Teil der italienischen Region Toskana und hat knapp 1.400 Einwohner (Stand 2016). Der im Casentino-Tal liegende Ort zählt zur Provinz Arezzo und ist ungefähr 40 Kilometer von der gleichnamigen Provinzhauptstadt entfernt. Die beliebte Stadt Florenz erreicht man nach ungefähr 120 Kilometern in westliche Richtung.

Bereits zu antiken Zeiten der Etrusker war das Gebiet besiedelt. Besondere Bedeutung erlangte die Ortschaft schließlich durch die dortige Geburt eines berühmten italienischen Malers und Bildhauers: Michelangelo Buonarroti im Jahre 1475. Seine bekanntesten Werke sind unter anderem die Statue des David in Florenz, die als die bekannteste Skulptur der Kunstgeschichte gilt, und die Deckenmalereien der Sixtinischen Kapelle des Petersdoms. Erst im Jahr 1913 wurde der Namenszusatz „Michelangelo“ dem eigentlichen Ortsnamen Caprese beigefügt.

Das Geburtshaus Michelangelos
Das Geburtshaus Michelangelos

Die berühmteste Sehenswürdigkeit der Gemeinde ist das „Museo michelangiolesco“. In dem Museum befindet sich neben dem Geburtshaus Michelangelos auch eine umfassende Sammlung an Exponaten. Zudem wird das Bildhauerhandwerk erklärt.

Auch das „Museo dell’acqua e del mulino“ wird gern von Touristen besucht. Die Ausstellung zum Thema Wasser und Mühlen ist eng mit der Geschichte und den Traditionen des Ortes verbunden. Heute zeigt das Museum, das in einem typischen Haus im Zentrum untergebracht ist, die Gegenstände, die mit dem Bau von Wassermühlen und allen ergänzenden Aktivitäten verbunden sind. Im Inneren des Museums befinden sich auch einige Skulpturen des Steinkünstlers Vito Piompini.

Der kleine Ort hat Besuchern natürlich noch mehr zu bieten: Caprese Michelangelo liegt mitten in der Toskana umgeben von jeder Menge Natur. Romantische Wanderungen sind hier besonders beliebt.

 

© „Manzi“ von Luca AlessEigenes Werk, [CC BY-SA 3.0] über Wikimedia Commons
© „Das Geburtshaus von Michelangelo“ von Frans-Banja Mulder, [CC BY 3.0] über Wikimedia Commons