San Quirico d’Orcia

Im Zentrum der Toskana, circa 35 Kilometer südlich der Metropole Siena, befindet sich die idyllisch gelegene Ortschaft San Quirico d’Orcia. Die Gemeinde im Val d’Orcia gibt es einiges zu entdecken.

Die in einer landschaftlich reizvollen Umgebung gelegene Gemeinde San Quirico d’Orcia wurde einst schon von den Etruskern bewohnt und wird geprägt durch die harmonische Kulturlandschaft des Val d’Orcia. Zahlreiche Flüsse wie der Orcia und der Asso verleihen dem Umland von San Quirico d’Orcia einen unvergleichlichen Charme, wodurch ausgedehnte Spaziergänge in dieser Gegend ein wahres Vergnügen sind. Aber auch kulturell ist San Quirico d’Orcia ein interessanter Ort, in dem viele historische Stätten von Bedeutung erkundet werden können.

Collegiata-Kirche von San Quirico d’Orcia
Collegiata-Kirche von San Quirico d’Orcia

Insbesondere die imposante Collegiata-Kirche bietet viele gestalterische Details, die das Herz von Architekturfans höherschlagen lässt. Aber auch die noch weitgehend erhaltenen Stadtmauern von San Quirico d’Orcia mt ihren 14 Türmen und dem noch erhaltenen Stadttor Porta dei Cappuccini vermitteln einen lebendigen Eindruck der Pracht und Würde vergangener Zeiten.

Die aus dem 12. Jahrhundert n. Chr. stammende Collegiata-Kirche ist wohl eine der sehenswürdigsten Attraktionen des Ortes und beeindruckt durch ihre außergewöhnliche Bauweise. Besonders eindrucksvoll ist zum Beispiel das von der Werkstatt des bekannten Baumeisters Giovanni Pisano im 13. oder 14. Jahrhundert n. Chr. erbaute große Seitenportal der Kirche, das im gotischen Stil gehalten ist und unter anderem mit prachtvollen Löwenstatuen aufwartet.

Nicht minder interessant ist das Westportal der Collegiata-Kirche, das bereits im 12. Jahrhundert n. Chr. entstanden ist und im Laufe der Zeit häufig restauriert wurde. Trotz der vielfältigen Restaurierungen sind die Grundzüge des Portals aber erhalten worden und verdeutlichen auf eindrucksvolle Art die künstlerischen Fähigkeiten der Baumeister dieser Zeit. Sehr bemerkenswert sind beispielsweise zwei Darstellungen von Fabelwesen, die Merkmale verschiedener Tiere und Kreaturen aufweisen, was für die italienische Baukunst unüblich und sehr selten ist.

Der Garten Horti Leonini
Der Garten Horti Leonini

Ebenso eine Besichtigung wert ist aber auch der reich geschmückte Innenraum der Collegiata-Kirche, in dem unter anderem Gemälde von Sano di Pietro und Rutilio Manetti zu besichtigen sind.

Ein weiterer schöner Ort innerhalb von San Quirico d’Orcia ist er öffentlich zugängliche italienische Garten Horti Leonini, der im 16. Jahrhundert n. Chr. angelegt wurde und zum Flanieren einlädt. Neben einigen sehr kunstvoll gestalteten Kapellen in und um San Quirico d’Orcia ist auch noch die mittelalterliche Brücke Pontacchio, die über den Fluss Tuoma führt, ein lohnenswertes Ziel bei Erkundungstouren durch den idyllischen Ort, der durch eine friedliche und harmonische Atmosphäre verzaubert.

 

© „San Quirico d’Orcia“ von LigaDueEigenes Werk, [CC BY 3.0] über Wikimedia Commons
© „Collegiata-Kirche von San Quirico d’Orcia“ von Zyance – Eigenes Werk, lizenziert unter [CC BY-SA 3.0] über Wikimedia Commons
© „Horti Leonini“ von Mongolo1984 – Eigenes Werk, [CC BY-SA 4.0] über Wikimedia Commons