Sansepolcro

Die malerische Kleinstadt Sansepolcro ist im östlichen Teil der italienischen Toskana beheimatet. Der rund 16.000 Einwohner umfassende Ort gehört zur landschaftlich reizvollen Provinz Arezzo und ist nur knapp 80 km von Florenz entfernt.

Duomo di Sansepolcro: Innenraum

Das seit dem 10. Jahrhundert bestehende Sansepolcro weist zahlreiche gut erhaltene mittelalterliche Kirchen sowie Renaissance-Gebäude auf. Am meisten bekannt ist die Ortschaft aber für den international renommierten Frührenaissance-Maler Piero della Francesca. Der beeindruckende Künstler wurde um das Jahr 1420 in Sansepolcro geboren und verschied im Jahr 1392 auch in seiner Heimatstadt. Die beschauliche Gemeinde ist aber auch für traditionelle Handwerkskunst, wie die Gold- und Silberschmiedekunst sowie Stickereiarbeiten, überregional bekannt.

Sansepolcro besitzt einige äußerst sehenswerte sakrale Bauten, darunter der im Jahr 1020 errichtete Duomo di Sansepolcro, welcher ein imposantes romanisches Portal und drei beeindruckende Kirchenschiffe besitzt. Auch das Museo Civico di Sansepolcro ist unbedingt einen Besuch wert. Das städtische Museum ist in dem eindrucksvollen, aus dem 14. Jahrhundert stammenden Palazzo dei Conservatori untergebracht und präsentiert unter anderem einige der wichtigsten Werke des Künstlers Piero della Francesca.

 

© „Sansepolcro“ von Christina J. Weis, [CC BY-SA 2.0] über Wikimedia Commons
© „Duomo di Sansepolcro“ von Sailko, [CC BY-SA 3.0] über Wikimedia Commons